Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus schließt die Wasser Nord GmbH & Co.KG den Kundenservice für den persönlichen Kontakt. Selbstverständlich sind die Kollegen des Kundenservices zu den angegebenen Öffnungszeiten telefonisch und per Mail erreichbar. Bei dringenden Angelegenheiten vereinbaren Sie bitte einen Termin, unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln.

› Das sollte Schule machen

Am 03. September 2014 war das Gewimmel auf dem Schulhof der Borgsdorfer Grundschule besonders groß; über 250 Schulkinder drängelten sich um ihre Schulleiterin.
Die Grundschulleiterin Sibyll Pelka Maywald nahm gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Wasser Nord, Hans-Joachim Wagner den neuen Trinkbrunnen auf dem Schulhof in Betrieb.
Die Wasser Nord hatte anlässlich ihres 20 jährigen Bestehens einen Malwettbewerb unter allen Grundschulen in Hohen Neuendorf, Birkenwerder, Glienicke/ Nordbahn und Mühlenbecker Land zum Thema Wasser durchgeführt.

Die Klasse 4 b der Borgsdorfer Grundschule hatte sich mit einer Collage aus Aquarellen mit dem Thema „Sauberes Wasser = Artenvielfalt“ an dem Wettbewerb beteiligt und per Losentscheid den Hauptgewinn, einen Trinkbrunnen, gewonnen.
Das Glück wollte es, dass gerade in den Ferien der Schulhof der Grundschule neu gebaut wurde. Dadurch konnte der neue Trinkbrunnen in Abstimmung mit dem Architekten perfekt angeordnet werden.
Die Kunstlehrerin der Klasse 4 b, Antje Mensinger lobte die Mitarbeit aller Schüler. Mit viel Fleiß und Engagement wurde die Collage im A 0 - Format geschaffen.
Hans-Joachim Wagner bedankte sich bei den Schülern und wünschte sich – mit Blick auf die lange Warteschlange vor dem Trinkbrunnen -, dass auch in Zukunft der Andrang nach dem Durstlöscher Trinkwasser so anhält.

Die Collage hat mittlerweile einen Ehrenplatz in dem Gebäude der Wasser Nord und die Kunden freuen sich ebenso wie die Mitarbeiter über das Kunstwerk.