Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus schließt die Wasser Nord GmbH & Co.KG den Kundenservice für den persönlichen Kontakt. Selbstverständlich sind die Kollegen des Kundenservices zu den angegebenen Öffnungszeiten telefonisch und per Mail erreichbar. Bei dringenden Angelegenheiten vereinbaren Sie bitte einen Termin, unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln.

› Neue Wasserzähler

In einem Pilotprojekt setzt die Wasser Nord ab September fernauslesbare Ultraschall-Wasserzähler ein. In diesem Zusammenhang werden die bisher eingesetzten mechanischen Flügelrad-Wasserzähler ersetzt. Das Projekt startet in Schönfließ, wo Wasser Nord rund 600 Ultraschall Wasserzähler im Zusammenhang mit dem planmäßigen Wasserzählerwechsel einbauen wird.

Die neuen Geräte messen noch genauer, ermöglichen eine längere Einsatzzeit und sind fernauslesbar sowie strahlungs- und datensicher.

 

 

Wie werden die Zähler abgelesen?

 

Die neuen Wasserzähler können per Funk automatisiert stichtaggenau ausgelesen werden. Das hat mehrere Vorteile: Sie und wir sparen Zeit und  Kosten, Übertragungsfehler bei der Ablesung werden vermieden.

Die Zählerstände werden künftig im sogenannten Drive-by-Verfahren abgelesen. Unsere Mitarbeiter können im Vorbeifahren die verschlüsselten Funksignale der Messgeräte auslesen und in das Abrechnungssystem einspielen lassen. Zugang zu ihren Daten hat ausschließlich die Wasser Nord, der Schutz Ihrer Daten ist jederzeit gewährleistet.

 

 

Wann bekomme ich einen neuen Zähler?

 

Wenn der turnusmäßige Wechsel Ihres Zählers ansteht, erhalten Sie rechtzeitig ein Schreiben mit einem Terminvorschlag. Diesen Termin können Sie unter Telefon 03303/ 5321-31 selbstverständlich gern ändern. Der Gerätewechsel durch unser Fachpersonal ist für Sie kostenlos und dauert etwa 15 bis 20 Minuten.
Bei Fragen erreichen Sie unsere Mitarbeiter  
Andreas Böttcher unter Telefon 03303/5321-31 oder
per E-Mail an boettcher@wassernord.de und
Alexander Niemann unter Telefon 03303/532116 oder
per E-Mail an  alexander.niemann@wassernord.de.

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihre Wasser Nord

 

 

Fragen und Antworten zum neuen Zähler

 

Warum bekomme ich einen neuen Zähler?

In einem Pilotprojekt testet die Wasser Nord GmbH neue Ultraschall-Wasserzähler. Diese sind noch genauer und haben den Vorteil, dass man sie fernablesen kann. Künftig müssen Sie den Zählerstand nicht mehr selbst per Postkarte oder Internet übertragen, unsere Mitarbeiter erledigen das quasi im Vorbeifahren.

 

Entstehen mir durch den neuen Zähler Kosten? 

Nein, der Gerätewechsel ist kostenlos. Auch durch das Ablesen entstehen Ihnen keine Kosten.

 

Ist die Übertragung meiner Daten auch sicher?

Auf jeden Fall. Die Auslesung der Zählerstände erfolgt mit doppelter AES 128bit Verschlüsselung und individuellem Zählerschlüssel. Zugang zu ihren Daten hat ausschließlich die Wasser Nord GmbH, der Schutz Ihrer Daten ist jederzeit gewährleistet.

 

Sendet der Ultraschall-Wasserzähler gesundheitsgefährdende Strahlung aus?

Nein. Die Sendeleistung der Ultraschall-Wasserzähler ist deutlich kleiner als die der meisten im Haushalt eingesetzten Geräte. Verglichen mit einem Mobiltelefon (2000 mW) sendet der Wasserzähler (10 mW) mit einer 200-fach geringeren Leistung. Selbst ein Schnurlostelefon sendet immer noch mit 120 mW – und während sich Ihr Telefon direkt am Ohr befindet, ist Ihr Wasserzähler im Schnitt 15 Meter von Ihnen entfernt.